Logo
Kundenbanner

NARKUS-Bautenschutz, Ing. Peter Narkus, Kirchstraße 12 , 39171 Altenweddingen, Tel. 039205 2 11 95

  Keller
 Home
  Wir über uns
  Holz- und Bau
  Flachdach
  Balkon
  Keller
  Fugen
  Industrieboden
  Ziegeldach
  Asbest
  E-Mail
  unsere AGB

Schluß mit muffigen und nassen Kellern, früher lagen hier Kartoffeln, jetzt machen wir Party !

NBS-Problemanalyse

Für jeden Keller muß eine speziell abgestimmtes Sanierungskonzept erarbeitet werden. Ein Ortstermin wird damit unumgänglich. Die Schäden müssen analysiert werden und in Zusammenarbeit mit Ihnen muß die künftige Nutzung festgelegt werden. Hiervon hängen die zu planenden Maßnahmen ab welche, von Fall zu Fall, unterschiedlich sind. Im folgenden legt  NARKUS- Bautenschutz seine Konzepte zur Lösung der Problemfälle vor.

Abdichtung der erdberührten Bereiche von außen

Unproblematisch ist die Außenabdichtung am Neubau wenn die Kellerwände aus Beton gegossen wurden. Ausreichend ist hier ein Anstrichsystem welches in der Regel in drei Arbeitsgängen aufgetragen wird. Im Sanierungsfall werden immer erhebliche Erdarbeiten nötig, die Außenwand muß so freigelegt werden, daß ein Arbeitsraum von mindestens 75 cm Breite entsteht. Die Außenwand wird mittels HD-Gerät abgestrahlt. Meistens ist es unumgänglich einen Ausgleichsputz aufzutragen welcher die Dickbeschichtung trägt, wenn sich die Fehlstellen und der Fugenveschleiß in Grenzen halten kann man im Einzelfall sofort die Dickbeschichtung auftragen. Die Mindestverbrauchsmengen betragen hier 5 Kg/m² damit die erforderliche Schichtdicke erzielt wird. NARKUS- Bautenschutz führt grundsätzlich vorher eine Verkieselungfolge aus. Die Haftung der Dickbeschichtung am Untergrund wird verbessert und ein Großteil der Kappilaren in Mauerwerk geschlossen. Zur Anwendung kommen, je nach Witterung, ein- oder zweikomponentige Werkstoffe. Prüfzeugnisse dieser Produkte werden auf Wunsch vorgelegt. Nach Austrocknen der Außenabdichtung wird einen doppellagige Baufolie als Verfüllschutz vorgehängt. Auf Kundenwunsch baut NARKUS- Bautenschutz auch Extruderplatten ein, diese haben den Vorteil, daß der Taupunkt aus dem Mauerwerk nach außen verlagert wird und wirken wärmedämmend. Die Verfüllung erfolgt in aller Regel bei gleichzeitigem Bodenaustausch. Eine Abdichtung mit starren Dichtschlemmen kommt nur bei statisch stabilen Gebäuden in Frage. Sofern es anders nicht möglich kann in Ausnahmefällen auch eine Innenabdichtung ausgeführt werden. Nachteil dieser Methode, das Mauerwerk bleibt naß und der Einbau einer Horizontalsperre über OK Gelände ist unbedingt nötig falls keine funktionierende Sperre vorhanden ist. Die Abdichtung erfolgt in mindestens zwei Arbeitsgängen wobei die Dichtschlämme frisch in frisch mit einer Verkieselungsfolge aufgetragen wird.

Neu ! NBS-Schleierinjektion !

Im innerstädtischen Bereich ist die Außenabdichtung immer ein großes Problem. Ohne sehr großen Aufwand wie Verbau und Umarbeiten von Versorgungsleitungen sind die Schachtarbeiten fast nie zu bewältigen. Hier bietet NARKUS- Bautenschutz die Schleierinjektion an. Das Mauerwerk wird von der Kellerinnenseite durchbohrt. Durch eingesetzte Packer wird ein Zweikomponentengel mit einer Reaktionszeit von wenigen Sekunden verpresst. Das Gel gelangt in das Erdreich und reagiert zu einer unter Feuchtigkeitseinwirkung elastisch bleibenden Schicht aus. Durch den Gegendruck der ausreagierten Anteile verteilt sich das Gel schleierartig vor der Außenwand und dichtet diese dauerhaft ab. Der Kostenaufwand für die Schleierinjektion relativiert sich durch die entfallenden Schachtarbeiten.

NBS-Horizontalabdichtung

In alten Gebäuden wurde oft auf den Einbau von Horizontalsperren verzichtet oder diese sind verschlissen. Da auch Ziegelsteine und Mörtelfugen Kappilaren haben wird durch diese Feuchtigkeit in das Bauwerk transportiert. Die Feuchtigkeit kriecht bis zu zwei Metern über OK Gelände bevor sie endgültig ausdiffundiert. Durch die eingebrachte Feuchtigkeit entstehen Salze im Mauerwerk welche wieder Feuchtigkeit anziehen. Eine Trockenlegung ist somit nur möglich wenn die Feuchtigkeitszufuhr gestoppt wird. Hier empfiehlt NARKUS- Bautenschutz den Einbau von Horizontalsperren mit Verkieselungssystemen, oder bei Durchfeuchtung über 50 % eine Microemulsion . Die Microemulsion verbindet sich mit Wasser und gelt im Mauerwerk aus. So wird langfristig eine kappilar aufsteigende Feuchtigkeit unterbunden und das Mauerwerk kann ausgetrocknen. Unter den verschiedenen angebotenen Sytemen hat sich NARKUS- Bautenschutz aufgrund langjähriger Erfahrungen für den Einsatz der Druckinjektage entschieden. Der Vorteil dieser Methode besteht im Einbringen kleinerer Bohrungen die die Bausubstanz schonen und einer sicheren Einbringung der Sperrflüssigkeiten. Mit 3 - 6 bar wird über verlorene Packer das Mauerwerk verpreßt bis die Sperrflüssigkeit austritt. Sie als Kunde sehen sofort ob ordentlich gearbeitet wird.

NBS-Sanierputz

Durch die dauernd einwirkende Feuchtigkeit ist in der Regel auch der Innenputz im Keller brüchig und versalzen. Für diesen Problembereich wurden Salzspeicherputze entwickelt. Diese sind stark porös und somit in der Lage die aus dem Mauerwerk austretenden Salze zu sammeln. Der alte Putz muß komplett entfernt werden und die losen Fugen werden ausgekratzt. Auf den so vorbereiteten Untergrund wird eine Salzbehandlung aufgetragen. Als erste Lage wird ein Spritzbewurf aufgebracht um die Haftung des Sanierputzes zu verbessern. Im zweiten Arbeitsgang wird der Salzspeicherputz aufgetragen, nach einer Wartezeit kann dieser abgerieben oder, je nach Ihren Ansprüchen, als Pinselputz verarbeitet werden. Bei einer Komplettsanierung, also flankierendem Einsatz der Außenabdichtung und der Horizontalsperre, kann der Salzspeicherputz die verbliebenen Salze sammeln und der Prozess der Zerstörung ist gestoppt, der Keller trocknet aus. Sollte auf die flankierenden Maßnahmen verzichtet worden sein wird, je nach Salzbelastung, eine Erneuerung des Sanierputzes nach vielen Jahren erforderlich. Eine Beschichtung des Salzspeicherputzes darf nur mit Silikatfarbe erfolgen. Nur dieser Anstrich gewährleistet die ordnungsgemäße Funktion des Putzes !

Copyright by Ing. Peter Narkus

BuiltByNOF
[Home] [ Wir über uns] [ Holz- und Bau] [ Flachdach] [ Balkon] [ Keller] [ Fugen] [ Industrieboden] [ Ziegeldach] [ Asbest] [ E-Mail] [ unsere AGB]