Logo
Kundenbanner

NARKUS-Bautenschutz, Ing. Peter Narkus, Kirchstraße 12 , 39171 Altenweddingen, Tel. 039205 2 11 95

  Balkon
 Home
  Wir über uns
  Holz- und Bau
  Flachdach
  Balkon
  Keller
  Fugen
  Industrieboden
  Ziegeldach
  Asbest
  E-Mail
  unsere AGB

NBS-Balkon- und Terassensanierung,  damit Sie auf dem Trocknen sitzen !

Balkon

Abdichtung eines zu sanierenden Balkons, Alter noch nicht einmal zwei Jahre nach dem Neubau ,  mit elastisch modifizierter Dichtschlemme für die Immobilienverwaltung Blümel & Rohde in Magdeburg.

Balkon neu

Anschließender Belag mit Spaltklinkern analog dem ehemaligen Aufbau.

Die Konstruktion von Balkonen und Terassen unterscheiden sich erheblich. Balkone sind freitragend, meistens als Kragplatten am Bauwerk ausgebildet. Das Sytem ist allseitig offen und eine Dampfdruckbildung somit ausgeschlossen. Nur für diesen Bauwerksbestandteil eignen sich somit dampfdichte Syteme. Als nachträgliche Abdichtung bietet  hierfür Beläge NARKUS- Bautenschutz auf Polyurethan- oder Epoxydharzbasis an. Der Vorteil besteht in der Funktion als Abdichtungs- und Nutzschicht in einem Schichtaufbau. Besonders dekorativ sind Beschichtungen aus elastisch modifizierten Kunststoffen mit farbigen Quarzen oder Farbbeschichtungen mit Chipeinstreuung. Auch eine nachträgliche Beschichtung von unansehnlichen oder verschlissenen freitragenden Treppenstufen ist mit diesem System möglich. Vorteilhaft wirkt sich die kurze Verarbeitungszeit aus. In zwei Arbeitsgängen ist die Sanierung in der Regel abgeschlossen.

 Wesentlich komplizierter stellt sich die nachträgliche Abdichtung von Terassen oder unterbauten Balkonen dar. Da hier aus dem Unterbau Wasser in Dampfform nach oben drückt verbietet sich eine Abdichtung mit einem dampfdichten System. Sofern die Aufbauhöhe und Statik es zuläßt, das muß von Fall zu Fall geprüft werden, kann hier eine nachträgliche Abdichtung mit modifizierten Elastikschlämmen durchgeführt werden. Diese Form der Abdichtung ist wasserundurchlässig und dampfoffen. Der gereinigte, ggfs. anzuschleifende, Untergrund wird im erstem Arbeitsgang mit Elastikschlämme unter Einbindung eines Spezialgewebes beschichtet. Nur bei der Einarbeitung des Gewebes werden dauerhaft gute Ergebnisse erzielt ! Am folgenden Tag erfolgt eine zweiter Auftrag der Elastikschlämme. Die Fläche ist abgedichtet aber als Nutzfläche nicht geeignet. Ein mechanischer Schutz muß unbedingt erfolgen, ausreichend ist bspw. ein Belag aus Kunstrasen. In der Regel kann das jedoch nur eine unbefriedigende Lösung sein. Die aufgebaute Beschichtung eignet sich hervorragend zur weiteren Belegung mit frostsicheren Fliesen oder Feinsteinzeug. Diese müssen in flexiblem Kleber verlegt werden das es sonst zu Ablösungen kommen kann. Die Art der Verfugung der Platten ist im Einzelfall zu prüfen. Sofern es sich um einen statisch stabilen Untergrund handelt kann mit Flexfuge weitergearbeitet werden. In kritischen Fällen empfiehlt  dringend eine NARKUS- Bautenschutz Verfugung mit hochelastischem Polyurethan, der anfängliche hohe finanzielle Aufwand rechnet sich langfristig durch eine erhöhte Haltbarkeit der Verfugung.

 Für jedermann zugänglich ist eine Anwendung des Elastikschlämmesystems bei der Abdichtung des Seerosenbeckens in den Grusongewächshäusern in Magdeburg.

Vereinbaren Sie einen Ortstermin !

Copyright by Ing. Peter Narkus                                                                      

BuiltByNOF
[Home] [ Wir über uns] [ Holz- und Bau] [ Flachdach] [ Balkon] [ Keller] [ Fugen] [ Industrieboden] [ Ziegeldach] [ Asbest] [ E-Mail] [ unsere AGB]